Informationen zu den Lernbrücken: Gemeinde Bretzfeld

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen
Vertretungsplan Mittagessen
info
Informationen zu den Lernbrücken

Hauptbereich

Sehr geehrte Eltern,


die hinter uns liegenden Wochen, in denen unsere Kinder sehr unterschiedlich von den durch die Landesregierung angeordneten Schulschließungen betroffen waren, haben das Lernen unserer Kinder maßgeblich beeinflusst. So können wir heute feststellen, dass manche Kinder im Fernlernen sehr gute Ergebnisse erzielt haben, andere jedoch, auch aufgrund der räumlichen Distanz und Kontrollmöglichkeiten, sich schwerer taten. Aus diesem Grund arbeiten wir sehr intensiv mit Ihren Kindern daran, bis zu den Sommerferien nicht nur die Lernlücken zu schließen, sondern auch die Probleme in Folge der Isolation der Kinder pädagogisch aufzuarbeiten.


Bei wenigen Kindern führte die lange Abwesenheit vom gewohnten Lernort für uns erkennbar zu erheblichen Defiziten, die in den verbleibenden Unterrichtswochen nicht sicher aufgefangen werden können. Diese Defizite können beispielsweise auch durch häusliche Verweigerung des Fernlernangebots oder auch insgesamt schlechte Erreichbarkeit während der Schulschließung begründet sein.

Für diese Kinder hat das Land Baden-Württemberg ein Lern- und Förderprogramm aufgesetzt, an dem sich unsere Schule, wie alle Schulen des Landes, in den kommenden Sommerferien beteiligt.

Das Förderprogramm „Lernbrücken“ richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, bei denen aus Sicht der Lehrkräfte Lernrückstände in den Basiskompetenzen (Lesen, Schreiben, Rechnen) sowie bei den erforderlichen Lerninhalten, die grundlegende Voraussetzung für einen erfolgreichen Start im neuen Schuljahr sind, bestehen.
Ziel ist es, auch in der unterrichtsfreien Zeit die Gelegenheit zu geben, Unterrichtsstoff nachzuholen, Lerninhalte zu vertiefen und gezielt an Lernschwierigkeiten zu arbeiten. Damit wollen wir den betroffenen Kindern die Möglichkeit geben, den Anschluss an das kommende Schuljahr 2021/2022 zu verbessern und gut vorbereitet und motiviert in das neue Schuljahr zu starten.

Sollte Ihr Kind zu den betroffenen Kindern gehören, werden Sie hierzu in den folgenden Tagen persönlich informiert. Selbstverständlich dürfen Sie Ihren persönlichen Eindruck vom Lernstand Ihres Kindes mit den Erkenntnissen der Lehrkräfte im Vorfeld abgleichen.

Es besteht keine Pflicht zur Teilnahme am Lernangebot, da es nicht der Schulpflicht unterliegt. Die Teilnahme an der „Lernbrücke“ ist für Ihr Kind kostenfrei.
Die „Lernbrücken“ finden vormittags in den letzten beiden Wochen der Sommerferien (vom 30. August bis 10. September 2021) statt.

Bei den „Lernbrücken“ handelt es sich um ein Angebot des Kultusministeriums, das auch von Studierenden, ehemaligen Lehrkräften oder eigens hierzu beschäftigtem Lehrpersonal mit angemessenem Qualifikationsnachweis durchgeführt werden darf. Beachten Sie bitte, dass der Lernort erst im Verlauf des verbleibenden Schuljahrs vom Schulamt festgelegt und keine Garantie gegeben ist, dass dieses Angebot in unseren Gebäuden durchgeführt wird.

Mit freundlichen Grüßen

Rektor Frank Eber

Infobereich

Download